Gesamtkirchengemeinde Ulm

Die Evangelische Gesamtkirchengemeinde Ulm umfasst sechs Kirchengemeinden.

Mit ihren insgesamt ca. 20.000 Gemeindegliedern bildet sie mit Abstand den größten der sechs Distrikte im Dekanat Ulm.

Die Gesamtkirchengemeinde nimmt übergeordnete Verwaltungsaufgaben wahr. Zudem verantwortet sie unterschiedlichste gemeindeübergreifende Projekte wie z.B. das Haus der Begegnung, Angebote im JAM (Jugend am Münster), die Gästeseelsorge im Münster, die Studierenden- und Hochschulseelsorge.

Die einzelnen Kirchengemeinden gestalten das kirchliche Leben vor Ort in eigener Verantwortung.

Aktuelles aus der Gesamtkirchengemeinde Ulm

  • add Sommerpredigtreihe - Denksprüche der Ulmer Pfarrerinnen und Pfarrer

    Denk-Spruch

    Sommerpredigtreihe in den Ulmer Kirchen zu Konfirmationsdenksprüchen

    An allen Augustsonntagen predigen Ulmer Pfarrerinnen und Pfarrer im Rahmen der Sommerpredigtreihe über ihren eigenen Konfirmationsdenkspruch.

    Wissen Sie ihren Denkspruch noch?

    Eigentlich werden wir so kaum gefragt im Lebenslauf. Höchstens unsere Angehörigen, wenn wir selbst nicht mehr leben und die Bestattung ansteht. Bei der Trauung könnte der Denkspruch interessant werden, aber dann stehen zwei zur Auswahl. Assoziativ eingeklemmt wischen „Denkzettel“ und „Sprüche-klopfen“ hat der Denkspruch eigentlich eine denkbar schlechte Presse. Und hat sich doch gehalten. Als eine evangelische Tradition: unverwüstlich. Meine knapp vierzigjährige Erfahrung als Pfarrer: Mehr Menschen als man vermutet, kennen den eigenen. Und das sind nicht einmal die Kirchlichsten oft. Und nicht wenige unter ihnen leben mit ihm. Er begleitet sie wie ein zweiter Schatten. Oft als ein Schatten aus Licht. Selbst wenn er einem anfangs als Vierzehnjährigem zu lang, zu dunkel, unverständlich, kalt oder abweisend vorkam. Kalt wie ein Stein. Aber solche Steine werden zwar nicht unbedingt zu Juwelen im Lauf des Lebens, aber sie nehmen ungeahnte Wärme an. Aufgrund der Lebenserfahrungen, die ihn immer wieder neu in die Hand nehmen, ratlos, schwer tröstlich, dankbar, erstaunt, verblüfft… Denn Steine, anders als Brot geben Halt. Sie sind nicht konsumierbar.

    Mein Denkspruch?

    So etwas wie mein zweiter Schatten vielleicht! Sozusagen die lichte Schattenseite meines Schattens, den ich nie loswerde, den ich werfe, oder der notorisch immer wieder auf mich geworfen wird. Dieser zweite Schatten hilft, mit dem eigenen dunklen Schatten besser umgehen zu können, ihn auszuhalten, ihn womöglich anzunehmen, ihm Farben abzugewinnen. Ihn sogar zu verwandeln. Im Lichte eines Denkspruchs kann der Schatten, der mich begleitet, eine ungeahnte Tiefe gewinnen. Meiner Lebenszeichnung Profil geben.

    Wie geht es ihnen mit ihrem Denkspruch?

    Wenn Sie mögen, sprechen, schreiben, mailen Sie uns Ulmer Pfarrerinnen und Pfarrer an. Oder auch, wenn Sie gerne einen Denkspruch haben möchten, weil er unauffindbar ist. Oder Sie nie einen zugesprochen bekamen.

    Adelbert Schloz-Dürr

    Übersichtsplan

    Predigttexte

  • add Goldene Konfirmation 2020

    Am Sonntag, 19. April 2019, findet im Ulmer Münster die Feier der Goldenen Konfirmation statt. Beginn des Gottesdienstes ist um 9.30 Uhr.

    Nachmittags findet um 14:30 Uhr ein festliches und fröhliches Zusammensein bei Kaffee und Kuchen im Haus der Begegnung statt.

    Eingeladen sind alle Bürgerinnen und Bürger, die in Ulm im Berreich der Evang. Gesamtkirchengemeinde wohnen und 1970 konfirmiert wurden. Ebenso sind alle eingeladen, die 1970 in Ulm konfirmiert wurden und nicht mehr hier wohnen.

    Bitte melden Sie sich im Evang. Dekanatamt, Frau Erhardt-Neu, Tel. 0731 24889, E-mail.

  • add Erinnerungs- und Gedenkorte für die Geschwister Scholl in Ulm

     

    1. Martin-Luther-Kirche Ulm – Erinnerungsstätte Weiße Rose

    Zinglerstraße 66
    Am authentischen Ort des Widerstands (Orgelkammer, Treppenhaus) erinnert eine multimediale Dauerausstellung an die Taten der Ulmer Schülergruppe der Weißen Rose. Zur homepage

    2. Hans-und-Sophie-Scholl-Platz
    Infostele, vor dem Ulmer Rathaus

    3. Dauerausstellung „Wir wollten das andere“ – Jugendliche in Ulm 1933 bis 1945

    EinsteinHaus, Volkshochschule Ulm , Kornhausplatz 5

    4. Stadthaus Bronze-Büsten von Hans und Sophie Scholl
    Münsterplatz 50

    5. Wohnhaus der Familie Scholl

    Münsterplatz 33
    An der Stelle der Deutschen Bank stand das im Krieg zerstörte Haus,
    in dem die Familie Scholl 1939 bis 1944 gewohnt hatte.

    6. Wohnhaus der Familie Scholl
    Olgastraße 139

    7. Gefängnis im Frauengraben
    Frauengraben 4
        
    8. Hans und Sophie Scholl Gymnasium Ulm
    Wagnerstraße 1

    9. Geschwister-Scholl Jugendherberge Ulm

    Grimmelfinger Weg 45

 

Die Gesamtkirchengemeinde Ulm wird vom Gesamtkirchengemeinderat geleitet.