Ökumene- und Solidaritätsarbeit

Die Ökumenarbeit ist uns im Kirchenbezirk ein wichtiges Anliegen. Wir wollen damit in unserer Region einen Beitrag zu mehr "Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung" bei uns und in den Ländern des Südens leisten.

 

In Afrika arbeiten wir eng mit der Gemeinde der Herrnhuter in Tukuyu / Tansania zusammen. Im Arbeitskreis "Ökumene" arbeiten Vertreterinnen und Vertreter aus verschiedenen Kirchengemeinden unseres Kirchenbezirks zusammen.

 

In Lateinamerika gibt es intensive Kontakte nach Guatemala und der dortigen Evangelische Lutherischen Gemeinde in Zacapa / ILUGUA. Aufgrund ihrer Bedrohungssituation durch die Großgrundbesitzer erarbeiten wir im Moment ein neues Modell von Partnerschaft, das besonders durch Menschenrechts- und Lobbyarbeit, sowie den Einsatz für den Erhalt der Regenwälder des Gebirgsmassivs "Las Granadillas" geprägt ist. 

 

Seit November 2010 gibt es in der Prälatur Ulm den sogenannten Prälaturkaffee, dessen Schirmherrnin die Ulmer Prälatin Gabriele Wulz ist. Für 6,00 € kann dieses Kaffee in der Prälatur auch auch im Ulmer Weltladen und an anderen Verkausstellen im Kirchenbezirk erworben werden. Er verhilft den Kleinbauern, die diesen Hochland Kaffee bester Qualität im Osten Guatemalas mit der Unterstützung der Evangelischen Kirche / ILUGUA anbauen, ein menschenwürdigeres Leben zu führen.

 

Uns ist auch die inhaltliche Beschäftigung mit den Entwicklungen in der Theologie und den Kirchen der Länder des Süden wichtig. Ein besonders interessanten Ansatz findet sich in dem neuen Buch von Leonhard Boff "Die Erde ist uns anvertraut - Eine ökologische Spiritualität." Die genauere Beschreibung finden Sie hier...